Spendenaufruf

 

Der Lingener "Freundeskreis Ukrainehilfe" hat sich vor mehr als fünfundzwanzig Jahren zum Ziel gesetzt,

die Lebensverhältnisse in dem kleinen ukrainischen Dorf Juskivzi durch Hilfsaktionen und Projekte zu verbessern.

Bis heute sammelt der Freundeskreis zu diesem Zweck Spenden, die unter anderem der Schule und dem Kindergarten

in Juskivzi sowie der Sozialstation und dem Krankenhaus in der benachbarten Stadt Lanivzi zu Gute kommen.

 

Die Auswirkungen der angespannten Situation in der Ukraine und den kriegerischen Auseinandersetzungen

zwischen prorussischen Separatisten und der ukrainischen Armee sind auch in Juskivzi und Lanivzi deutlich zu spüren.

Viele Menschen aus der umkämpften Region sind dorthin geflohen und haben all ihr Hab und Gut verloren.

 

Erschwert wird die Hilfe zusätzlich auch noch vor allem für alte und gebrechliche Menschen dadurch, dass der ukrainische Staat die Unterstützung für die Krankenschwesternstellen in den Rotkreuz Sozialstationen nicht mehr unterstützt.

Die Not der Flüchtlinge und der Menschen in Juskivzi möchte der Freundeskreis lindern.

Dafür werden dringend Spendengelder benötigt, mit denen unter anderem die Schule, der Kindergarten

und die Sozialstation unterstützt werden sollen.

 

Durch das Engagement des Roten Kreuzes und dem ehrenamtlichen Einsatz der Freundeskreismitglieder ist gesichert,

dass alle Spendengelder eins zu eins direkt bei den betroffenen Menschen ankommen.  

 

Unser Spendenkonto bei der Stadt Lingen (Ems):    

 

Volksbank Lingen   

   IBAN:    DE41 2666 0060 1100 9438 00   

BIC:   GENODEF1LIG

 

                                                        Stichwort:     "Ukrainehilfe"    

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Unser Spendenkonto beim DRK Ortsverein Elbergen

 

Kreissparkasse Emsland

IBAN:  DE91 2665 0001 1180 0161 70

BIC:  NOLADE21EMS

 

Stichwort:   "Ukrainehilfe"

 

 

Eine Spendenbescheinigung kann jeweils ausgestellt werden !!!!

Bei Spenden bis 200 Euro wird der Überweisungsbeleg als Quittung vom Finanzamt anerkannt.  

 

Für Rückfragen steht Hinrikus Ude, E-Mail:  Hinrikus.Ude@web.de   gerne zur Verfügung.